Diese Fotos zeigen Flüchtlingsleid

(23.10.2015) In Spielfeld hat sich die Flüchtlingssituation in der Nacht wieder etwas beruhigt. Die Zahl der Flüchtlinge ist auf 1500 gesunken. Trotzdem stehen Helfer und Einsatzkräfte vor großen Herausforderungen. Einige Menschen müssen immer noch unter freiem Himmel schlafen, auch wenn die Temperaturen auf fast null Grad absinken. Mit Aludecken und Tee versucht man, der Lage Herr zu werden.

Blogger Hans Breuer war vor Ort, um zu helfen und zu zeigen, wie die Lage in Spielfeld ist. Seine Fotos veranschaulichen die schwierige Situation und das Leid der Menschen. Er kritisiert auch das Vorgehen der Polizei. Flüchtlinge werden eingeschüchtert. Die Polizei spricht zu wenig mit ihnen, sagt er:

"Die Menschen kommen ja schon erschöpft an. Die haben Flüsse durchquert und unter schlimmen Bedingungen in Slowenien warten müssen. Die sind schon erschöpft. Es sind viele Kinder dabei."

Sehr viele Flüchtlinge müssen die Nächte unter freiem Himmel verbringen.

Die sinkenden Temperaturen sorgen für große Probleme unter den Flüchtlingen, die von der beschwerlichen Reise erschöpft sind, sich jedoch nicht ausruhen können.

Teile diese Story mit deinen Freunden!

Ist die Regierung korrupt?

Gallup: Jeder zweite glaubt es

Schwerer Skiunfall in Tirol

Mädchen in kritischem Zustand

10-Jähriger Held

Bub schreit Verbrecher nieder

Schnee-Chaos im Anmarsch

++Live Infos!++

Causa Florian Teichtmeister

Verhandlung nächste Woche

Immer mehr hören Kronehit!

920.000 unter der Woche

Angeleinter Hund überfahren!

OÖ: Mitten auf Zebrastreifen

Klimabonus ab heute

Für rund 450.000 Menschen