Hotte Pics an U7-Team gesendet

Frau verwechselt Whatsapp-Chat

(16.09.2019) Hoppala – das war wohl der falsche Whatsappchat! Kann ja jedem einmal passieren. Blöd nur, wenn sexy Bilder an die falsche Gruppe gehen und dann auch noch an Minderjährige. Genau das ist laut der britischen Tageszeitung „The Sun“ einer 37-jährigen Britin passiert.

Die lässt es in ihrem Spanienurlaub so richtig krachen und verschickt dabei Pics einer Live-Sex-Show über WhatsApp. Diese sollten an ihre besten Freunde gehen, dabei ahnt sie nicht, dass die Pics auch an eine andere Gruppe gegangen sind. Das fällt der Britin leider erst am nächsten Tag auf. Ihr Mann schreibt ihr, dass er nicht glaubt, dass die Bilder für ein U7-Fußballteam geeignet sind. Er bittet sie, die Sexpics bitte so schnell wie möglich wieder aus der Gruppe zu entfernen. Sch****!

Erst in dem Moment hat die 37-Jährige realisiert, dass die Bilder aus dem Stripclub an die Falschen gegangen sind. Sie hat diese gelöscht und soll laut britischen Medien total beschämt gewesen sein. Die Mutter bittet auch alle anderen Mitglieder der Fußballgruppe die Bilder zu löschen. Es ist nicht bekannt, ob in der Gruppe nur die U 7-Spieler oder auch deren Eltern gewesen sind. Auf alle Fälle ist die Situation mega-peinlich.

Beim nächsten Aufenthalt im Strip-Club wird die Frau auf jeden Fall zwei Mal schauen, an wen die sexy Bilder gehen.

Home Schooling: Es ist soweit

Eltern sind nervös

Über 9.000 Lokale kontrolliert

bundesweite Polizeikontrollen

Bärenbaby mit Hund verwechselt

Japaner irrt gewaltig

CoV: 6 Wochen Xmas-Ferien?

Dafür kurze Sommerferien

Erstes Mobilfunknetz am Mond

Nokia: weltraumtaugliches Netz

Video wird ausgewertet

nach Rassismus-Vorwurf

Fitnessstudio künftig Kirche

umgeht so Corona-Beschränkung

Corona: Verschärfte Maßnahmen

Neue Regeln für Veranstaltungen