Hund erstickt an Tennisball

(24.03.2016) Tierdrama im Bezirk Wolfsberg in Kärnten! Ein 4-jähriger Jagdhund verschluckt beim Spielen einen Tennisball. Das Tier droht zu ersticken, sein Herrchen versucht verzweifelt einen Tierarzt bzw. die Tierrettung zu erreichen. Vergeblich, der einzige Tierarzt den er telefonisch erreicht, ist gerade mit einer OP beschäftigt. Hilflos muss der Mann mit ansehen, wie sein Hund stirbt.

Alexander Schwab von der Kärntner Krone:

“Jetzt fordert ein Kärntner Politiker fürs gesamte Bundesland eine Hotline, unter der immer ein Tierarzt erreichbar sein muss. Derzeit gibt es in den einzelnen Bezirken unterschiedliche Regelungen, das soll sich ändern.“

Harte Strafen gegen Rapid

7 Rapidler werden gesperrt

Taylor Swift in der Kritik

Deal sorgt für Ärger in Asien

Bildschirm vs. Sprache

Handys schlecht für Kinder

ESC: Kaleen Video ist da!

Nach Startproblemen

Kommt eine globale Währung?

Der Faktencheck

Trabi Comeback?

Klimaschutz: Fehlanzeige

Härte gegen Russland?

Kogler will mehr Sanktionen

Strafmündigkeit senken?

Jugendbande schlägt zu