Hund frisst Christbaumschmuck

und muss notoperiert werden

(23.12.2019) Da hat der Vierbeiner wohl nicht genug bekommen. Einen 7-jährigen Labrador aus Großbritannien hat sein großer Appetit fast das Leben gekostet. Sein Frauchen hat nämlich dutzende Lebkuchen gebacken, die sie anschließend mit einem Geschenkband an ihren Christbaum hängen wollte. Doch ihr flinker Hund Marley hat kurzerhand einige der Köstlichkeiten stibitzt und sie selbst verspeist.

Als es dem Labrador dann plötzlich schlecht ging, hat die Frau aus Bournemouth nahe der Hafenstadt Southampton bemerkt, was passiert ist. Marley musste zweimal notoperiert werden. Dabei hat die Tierärztin mehr als 30 Geschenkbänder in seinem Magen entdeckt und jede Menge Knochen, die sich dort ebenfalls angesammelt haben, herausgeholt.

Experten rufen besonders in den Feiertagen zu großer Vorsicht auf: Auch typisch weihnachtliche Nahrungsmittel wie Schokolade, Rosinen oder Macadamia-Nüsse können für Hunde fatale Folgen haben. Sie enthalten Inhaltsstoffe, die für die Vierbeiner tödlich sein können.

(pz/23.12.19)

Antarktis-Schelfeis

Eisberg in Größe Wiens ist weg

Einbrecherkönig ausgeraubt

Wien: Mit K.o.-Tropfen betäubt

Benko beim U-Ausschuss

Schweigen bringt Beugestrafe

Palästina als freier Staat

3 EU-Länder stimmen dafür

Bub unterernährt und tot!

Tirol: Eltern verhaftet!

Termin per Knopfdruck?

Ärzteplattform kauft KI

Mehr Unfälle mit Elektroautos

Britische Studie belegt

Lena Schilling wehrt sich

Konter mit Parteimitgliedschaft