Hund rettet Herrl vor Kugel

(03.09.2016) Glück im Unglück hat ein Hund in Boston im US-Bundesstaat Massachusetts. Denn: Während einer Schießerei beschützt "Felony" sein Herrchen, indem er sich vor ihn wirft und die Kugeln mit seinem Körper abfängt. Schwer verletzt kommt der mutige Vierbeiner ins Krankenhaus und wird medizinisch versorgt. Sein Herrchen, das die Schießerei überlebt hat, kann sich die hohe Arztrechnung von rund 1.400 Euro jedoch nicht leisten. Doch drei Polizisten zeigen Herz.

Officer David Lanteigne sagt gegenüber CBS News:
"Meine Partner Brian Smith und Tommy Brooks haben sich mit mir dazu entschieden, dass wir die Kosten übernehmen. Es ist eine menschliche Reaktion, jemandem in Not zu helfen und seiner Familie. Und Hunde sind Familie."

Damit Felony schnell wieder gesund wird, haben sich zahlreiche Menschen auf Facebook bereit erklärt, für den Hund zu spenden.

Mauna Loa spuckt wieder Lava

Weltgrößter Vulkan auf Hawaii

Kurz bei der WKStA

Tonbandmitschnitt soll aufklären

Politik-Umfrage

Unzufriedenheit enorm gestiegen

Brauereien streiken

Warnstreiks in der Steiermark

Klimaaktivisten besetzen Unis

Hörsaal an Boku besetzt

Wiener Energiebonus startet

200€ für viele Haushalte

Baustelle stürzt ein!

Drei Verletzte in Vorarlberg

ÖBB: Nichts geht mehr!

Seit Mitternacht lahmgelegt