Hund rettet Herrl vor Kugel

(03.09.2016) Glück im Unglück hat ein Hund in Boston im US-Bundesstaat Massachusetts. Denn: Während einer Schießerei beschützt "Felony" sein Herrchen, indem er sich vor ihn wirft und die Kugeln mit seinem Körper abfängt. Schwer verletzt kommt der mutige Vierbeiner ins Krankenhaus und wird medizinisch versorgt. Sein Herrchen, das die Schießerei überlebt hat, kann sich die hohe Arztrechnung von rund 1.400 Euro jedoch nicht leisten. Doch drei Polizisten zeigen Herz.

Officer David Lanteigne sagt gegenüber CBS News:
"Meine Partner Brian Smith und Tommy Brooks haben sich mit mir dazu entschieden, dass wir die Kosten übernehmen. Es ist eine menschliche Reaktion, jemandem in Not zu helfen und seiner Familie. Und Hunde sind Familie."

Damit Felony schnell wieder gesund wird, haben sich zahlreiche Menschen auf Facebook bereit erklärt, für den Hund zu spenden.

Riesige Rauchsäule

Großbrand in Chicago

Wohnhausbrand in Frankreich

Mutter und sieben Kinder sterben

Ausweitung des Krieges?

Atomkrieg: Risiko hoch

Kampfpanzer in Österreich

In Wels wird ausgebildet

Kombi-Bronze für Haaser

Brignone gewann Gold

Ktn.: Vergewaltigungsprozess

28-Jähriger verurteilt

Bald ist Valentinstag!

Pflanzen wieder am beliebtesten

Preisbremse bei Mieten?

Regierungsparteien suchen Lösung