Hund schleckt Mann ab: Sepsis!

(04.08.2018) Einem Mann müssen die Hände und Beine abgenommen werden, weil ihn ein Hund abgeschleckt hat. Die Story klingt unglaublich, ist Greg Manteufel aus dem US-Bundesstaat Wisconsin aber tatsächlich passiert!

Im Speichel des Hundes waren Bakterien (Capnocytophaga canimorsus), die bei Greg eine Infektion ausgelöst haben, die in weiterer Folge zu einer Blutvergiftung geführt hat. Sein Zustand verschlechterte sich zusehends.

Die Ärzte mussten Greg schließlich beide Beine und die Hände bis zum Ballen abnehmen. Es ist beeindruckend, wie er mit dem schweren Schicksalsschlag umgeht, sagt seine Ehefrau Dawn in einem TV-Interview: “Er hat es überlebt und ist nun zuversichtlich und will nach vorne schauen. Er war nie jemand der sich vor Hunden gefürchtet hätte - er liebt Hunde!“

Ärzte weisen darauf hin, dass die Gefahr einer Blutvergiftung durch Bakterien aus dem Hundespeichel sehr gering ist.

Innsbruck-Wahl

Mitte-Links-Koalition?

Scherenattacke durch Schüler

Wien: 12-Jähriger verletzt

Hochwasser in Russland

Lage verschlechtert sich

Wetterwahnsinn im April

Über 30° bei 16 Messstationen

Wien: 136 km/h statt 50

Probezettel futsch

Rauchpausen sind teuer!

2 Wochen Arbeitszeit futsch

Frontalcrash im Weinviertel

Vater tot Kinder verletzt!

Venedig verlangt nun Eintritt

Online-Reservierung + 5€