Hund stirbt wegen Feuerwerk

Angst war zu groß!

(18.12.2019) Horror-Story aus Argentinien! Ein Hündin ist tot, weil draußen ein Feuerwerk gezündet worden ist. Magui stirbt in den Armen ihres Besitzers und die Story geht viral.

Die Hündin hat so eine Angst vor der lauten Knallerei bekommen, dass sie mehrere Panik-Attacken erlitten hat. Andere haben draußen happy gefeiert, während der Vierbeiner die Angst seines Lebens gehabt hat.

Die Besitzer haben alles Mögliche versucht, um dem Hund Sicherheit zu geben, doch konnten nichts tun. Sie haben sofort mehrere Tierärzte in der Nähe kontaktiert, doch all das hat nichts gebracht.

Jede Hilfe ist zu spät gekommen: Magui ist gestorben. Für die beiden Besitzer ist eine Welt zusammengebrochen. Sie posten zum Abschied berührende Bilder auf Social Media. Die Tierschutzgruppe "Amigos delos Animales Esquel" hat die Fotos der sterbenden Hündin gefunden und auf Facebook geteilt. Seitdem gehen die Bilder und die traurige Story durchs Netz.

(mt/18.12.19)

D: Masken im Auto Pflicht

Als Teil des Verbandskastens

PKW fährt in Menge

Bei Almabtrieb

Ö: Es wird immer mehr gekifft

Enormer Cannabis-Boom

Mordfall in Kroatien

Drei Kinder tot

Reaktionen auf Kickl Statement

Mediziner: fast schon geschmacklos

Thiem von Physio enttäuscht

kryptische Nachricht auf Twitter

Flyer mit Falschinfos

Vor Wiens Schulen verteilt

Brutales Aufnahmeritual

Prozess nach Todesfall