Hund von Berg gerettet: 2500 €

Teurer Einsatz für Herrchen

(06.07.2020) Spektakuläre Hunderettung in den Tiroler Bergen! Ein 49-jähriger Deutscher ist mit seinem Labrador auf der Mondscheinspitze in Eben am Achensee unterwegs. Plötzlich rutscht das Tier eine Rinne hinab und sitzt fest. Der Polizeihubschrauber “Libelle“ muss das Herrchen zusammen mit einem Flugretter per Seil zum Hund bringen. Die Rettungsaktion glückt, niemand ist verletzt worden.

Den Deutschen erwartet jetzt allerdings eine Rechnung über 2.500 Euro, sagt Flugeinsatzpilot Hans Schlager:
“Es geht hier laut Sicherheitspolizeigesetz um grobe Fahrlässigkeit. Er muss natürlich bei der Tour-Planung wissen, ob er diese Tour mit seinem Hund gehen kann, oder nicht. Also die Bergekosten werden ihm verrechnet.“

(mc)

Surfer auf Abwegen?

Grazer in Hochwasser-Fluss!

Josef F. in Normalvollzug!

Chance auf die Freiheit?

Mädchen (13) vermisst!

Wo ist Ilvy aus Rosental?

Hund verendet im Auto

Schwarze Hundebox am Heck

1500 Schinken gestohlen

Prosciutto-Diebe gefasst

Salzburger betrogen!

Zehntausende Euro weg!

FFF mit EU-weiter Demo

31.Mai auch in Österreich

Angriff erschüttert die Welt

Zeltlager in Rafah zerstört