Hund wartet 4 Jahre lang!

auf seine verlorene Familie

(16.09.2019) Diese Story ist einfach herzzerreißend! Der Hund „BonBon“ aus Thailand hat ganze vier Jahre lang auf seine verlorene Familie gewartet. Die Bilder davon gehen jetzt durchs Netz und berühren Millionen User. Das Beste an dieser Geschichte ist aber definitiv das „Happy End“.

Laut „Asia One“ ist die Familie 2015 mit dem Auto unterwegs gewesen, um Verwandte zu besuchen. An einer Tankstelle haben sie eine kurze Pause gemacht und sind dann weiter gefahren. „BonBon“ ist aber aus dem Auto gesprungen und nicht mehr aufgetaucht. Die Familie hat erst bei der Weiterfahrt bemerkt, dass ihr Hund nicht mehr da ist und sofort umgedreht, aber zu spät: Keine Spur von „BonBon“.

Anfang diesen Jahres ist aber ein Wunder passiert. Eine Frau bemerkt den Hund, weil er Tag für Tag in der Nähe der Tankstelle am Straßenrand wartet und traurig den Verkehr beobachtet. Sie schenkt dem Hund schließlich ein neues Zuhause und versorgt ihn. Sie stellt Videos und Bilder ins Netz und berichtet vom Hund, der seit vier Jahren jeden Tag am Rand wartet.

Die wahre Besitzerin sieht den Beitrag und erkennt ihren Hund. Kurz danach kommt es zu einem emotionalen Wiedersehen. „BonBon“ soll laut dem Nachrichtenportal komplett aufgeregt mit dem Schwanz gewedelt haben, als er seine ehemalige Familie endlich wiedergesehen hat. Eine Story mit happy end #nevergiveup.

Mordalarm in Oberösterreich

Mann tötet eigenen Vater

Corona-Virus: "Vorräte kaufen"

Krisenvorsorge: Experten-Tipps

Bub aus Fenster gestürzt

lebensgefährlich verletzt

Corona-Impfung: Tests ab April

Kein Einsatz vor 2021

Nein zu Krapfen-Emoji

Ströck Initiative abgelehnt

Coronavirus in Österreich

Zwei Infizierte in Tirol

Falscher Corona-Alarm in OÖ

Einsatz auf Autobahnrastplatz

Ältester Mann der Welt

mit 112 Jahren gestorben