Hunde: Klimasünder!?

CO2-Steuer für Hundebesitzer

(15.03.2021) Wie bitte? Die Stadt Leipzig diskutiert gerade darüber eine extra CO2-Steuer für Hundebesitzer einzuführen. Denn deren Haustiere verbrauchen durchs Pupsen und Kacken um die 630 Kilo Kohlenstoffdioxid pro Jahr und sollen somit die wahren Schuldigen der Klimakrise sein.

Die Stadt versucht sich mit den strengen Klimaschutzzielen zu erklären, die die Bundesregierung ausgesprochen hat. Demnach müssten die Kohlenstoffdioxid-Emissionen alle fünf Jahre um 10 Prozent sinken. Aber gibt es da keine besseren Methoden, als die Hundebesitzer mit einem höheren Geldbeitrag zu bestrafen? Der würde dann nämlich schon im dreistelligen Bereich liegen.

Ob das zur Realität wird, ist noch nicht klar. Momentan wird der Antrag der "Freibeuter"-Partei im Stadtrat geprüft.

(DP)

Keine Mietpreisbremse: Umzug?

Alte Wohnung für viele zu teuer

Stimmen die Gerüchte?

Shawn Mendes spricht Klartext

Arielle gegen Rassismus

Kritik an neuem Disney Film

Orang-Utans genießen Frühling

Frisches Gras am Speiseplan

Österreich im Finale?

gute Chancen beim ESC

Ed Sheeran ganz privat!

Essstörung und Sucht

Wien: Tödliche Vergewaltigung

Gericht: 2 mal Lebenslang

Achterbahnunglück Legoland

DEU: Gutachten ist fertig