"Hunde" mit Raketenwerfer

Testen US Marines

(20.10.2023) Die US Marines testen gerade ganz besondere Kriegsmaschinen: Roboterhunde mit Raketenwerfer. Nach Russland und China sind jetzt die USA die Nächsten, die die kleinen Roboter mit Waffen bestücken. Von Sturmgewehren bis zu Raketenwerfern ist da alles mit dabei. In einem Video von September wird gezeigt, wie der Roboter mit der Waffe umgeht. Von den Marines wird der Hund aber "Robotic Goat", also Roboterziege genannt.

Mit Kamera, Ziellaser und anderem Zubehör ausgestattet, soll der Roboter in den Krieg ziehen. Obwohl die Erfindung noch in der Anfangsphase steckt, ist der Vorteil, den die Maschine bringt, offensichtlich. Der Hund ist auf dem Schlachtfeld viel agiler und wird weniger schnell gesichtet. Wegen der vier Beine der Maschine kann sie auch Hindernisse wie Stufen und Unebenheiten im Boden überwinden. Unbewaffnet könnte der Roboter in Aufklärungsmissionen verwendet werden.

(FR)

Springsteen hat Stimmprobleme

Sänger cancelt Konzerte

Surfer auf Abwegen?

Grazer in Hochwasser-Fluss!

Josef F. in Normalvollzug!

Chance auf die Freiheit?

Mädchen (13) vermisst!

Wo ist Ilvy aus Rosental?

Hund verendet im Auto

Schwarze Hundebox am Heck

1500 Schinken gestohlen

Prosciutto-Diebe gefasst

Salzburger betrogen!

Zehntausende Euro weg!

FFF mit EU-weiter Demo

31.Mai auch in Österreich