Hunde schlauer als gedacht?

Studie liefert Hinweise

(05.09.2022) Wie intelligent ist dein Hund? Eine brandneue Studie, die von der Veterinärmedizinischen Universität Wien durchgeführt wurde, deutet darauf hin, dass Hunde mehr auf dem Kasten haben als bisher angenommen. Bei einem Experiment in einen Testraum des Clever Dog Lab konnten die Tiere erkennen, welche Absichten hinter dem Verhalten eines Menschen steckt.

Die Versuchsleiterin sitzt dabei in einer Box mit einer etwa golfballgroßen Öffnung. Sie hält Leckerlis in Richtung des Lochs, was naturgemäß das Interesse der Vierbeiner weckt. Sobald sich ein Hund der Öffnung nähert, lässt sie das Leckerli entweder ungeschickt fallen oder zieht es absichtlich weg. Offenbar erzeugt das bei den Tieren unterschiedliche Reaktionen, obwohl das Ergebnis in beiden Fällen dasselbe ist. Lässt die Versuchsleiterin das Leckerli auf tollpatschige Art und Weise fallen, sind die Hunde nachsichtiger mit ihr. Sie warten längere Zeit vor der Box und zeigen sich weniger frustriert. Wenn man ihnen jedoch absichtlich das Leckerli verwehrt, werden die Vierbeiner schnell zornig und wenden sich viel schneller ab.

In einem weiteren Experiment wird die Öffnung mit einer durchsichtigen Platte verdeckt. Wenn die Versuchsleiterin nun das Leckerli zum Loch hält, passiert etwas Spannendes: Die Hunde laufen prompt zu einer anderen Seite der Box, als würden sie der Frau zeigen wollen, dass sie das Leckerli nicht durch die Öffnung halten kann, da diese ja abgedeckt ist.

Können Hunde unsere Gedanken lesen?

Bei den Versuchen wurden Fähigkeiten der Hunde entdeckt, die man so bisher nicht kannte. Die Vierbeiner scheinen auf irgendeine Art und Weise zu erkennen, welche Intentionen hinter unserem Verhalten stecken. Wie genau das funktioniert, ist aber völlig unklar. Jedenfalls können sich die Tiere ihre Erkenntnisse nicht besonders lange merken. Eine weitere Studie der Veterinärmedizinischen Universität Wien kam nämlich zu dem Schluss, dass Hunde nicht in der Lage sind, sich eine konkrete Meinung über einen Menschen zu bilden.

Das Verhalten der Hunde ähnelt in vielen Belangen dem von Kleinkindern oder Menschenaffen. Sie reagieren unterschiedlich auf menschliche Handlungen, je nachdem welche Absicht hinter unseren Handlungen steckt. Wissen Hunde also, was wir denken? Vermutlich nicht ganz, aber eines ist klar: Auch unsere Haustiere lassen sich nicht von uns foppen!

(LS)

Klima-Kleber-Proteste

Stadt München verhängt Verbot

RAF Camora vor Gericht

Wilde Schlägerei wegen Hotdog

Dugong auf Roter Liste

Seekühe vom Aussterben bedroht

Korruption im EU-Parlament?

Vier Festnahmen in Belgien

Künstler dürfen zum Mond

Milliardär lädt zur Mond-Reise

Schengen-Veto

Rumänien: Botschafter reisen aus

Tirol: Neunjährige belästigt

Vater verletzt Verdächtigen schwer

WHO tief besorgt

Antibiotika-Resistenz bedrohlich