Hundeattacke: 28-jährige verletzt

In Kärnten

(05.07.2022) Eine 28-Jährige, die mit ihrem Hund an der Leine spazieren war, ist am Dienstag in der Fußgängerzone der Kärntner Bezirksstadt St. Veit an der Glan von einem frei laufenden Hund angefallen und schwer verletzt worden. Laut Polizei attackierte der entlaufene Leonberger zuerst den Hund der Frau. Als sie versuchte, die Tiere zu trennen, biss der Angreifer sie mehrfach in die Hände. Ein Zeuge half dem Opfer.

Die 28-Jährige wurde ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Ihr Hund wurde von einem Tierarzt notoperiert. Der entlaufene Hund wurde eingefangen und zu einem Tierarzt gebracht.

(FJ/APA)

14-jährige plante Terroranschlag

Sitzt in U-Haft

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung

Heftige Hagelunwetter

enorme Schäden im Bgld

13-jährige bringt Kind zur Welt

Bei Schulausflug

Inflation bei 3,5 Prozent

EU-weit fünfter Platz

Cameron Diaz ist zurück

Nach jahrelanger Pause

Otter nutzen Muschelbesteck

Sie schonen ihre Zähne

Säure-Attacke an Haustür!

Unfassbare Tat