Hundeattacke in England

34-Jähriger stirbt

(12.08.2022) Ein 34-Jähriger ist in England nach einem Hundeangriff gestorben. Das teilte die Polizei in der südenglischen Grafschaft Hampshire am Freitag mit. Der Vorfall soll sich bereits am Mittwoch in einem Park in Fareham abgespielt haben. Der Mitteilung zufolge wurde ein 20 Jahre alter Mann zunächst festgenommen, später aber wieder auf freien Fuß gesetzt. Es soll sich dabei um den Halter handeln. Gegen ihn werde ermittelt. Der Hund wurde dem Bericht zufolge beschlagnahmt.

(apa/makl)

Österreich's next Generation

Sittsam, fleißig, brav

Mama sticht auf Tochter (4) ein

Wahnsinnstat in Deutschland

Benko heute vor U-Ausschuss

er muss erscheinen

Russland will Grenzen ändern

Wirbel um Ostsee

11-Jährige leblos in Sportbecken

Rettung in letzter Sekunde

Trump: "Sprache Hitlers"

Vorwurf: Nazi-Rhetorik

Horrorflug ab London: 1 Toter

Auch dutzende Verletzte

"9 Plätze, 9 Betonschätze"

Greenpeace kürt Bausünden