Hundeattacke in England

34-Jähriger stirbt

(12.08.2022) Ein 34-Jähriger ist in England nach einem Hundeangriff gestorben. Das teilte die Polizei in der südenglischen Grafschaft Hampshire am Freitag mit. Der Vorfall soll sich bereits am Mittwoch in einem Park in Fareham abgespielt haben. Der Mitteilung zufolge wurde ein 20 Jahre alter Mann zunächst festgenommen, später aber wieder auf freien Fuß gesetzt. Es soll sich dabei um den Halter handeln. Gegen ihn werde ermittelt. Der Hund wurde dem Bericht zufolge beschlagnahmt.

(apa/makl)

Mehr als 12k Neuinfektionen

Corona: Spitäler füllen sich

Job: Vernunft vs Leidenschaft

Wie hat man mehr Erfolg?

Stopp für Lobau-Tunnel?

Gewessler für den Klimaschutz

Feuerwehr im Wiener AKH

Gasgeruch sorgt für Panik

Hurrikan "Ian" bringt Chaos

Schäden noch nicht abschätzbar

Gas-Ausfall bei Schwechat

Auch ein Sabotage-Akt?

FIFA 23: Ende einer Ära

Das allerletzte FIFA-Game

Frauen gefilmt und missbraucht!

OÖ: Vorwürfe gegen Ex-Politiker