Hundebaby im Müll gefunden!

(30.05.2014) In Wien hat ein Mann ein kleines Hundebaby in einen Mistkübel geworfen! Er hat den acht bis zehn Wochen alten Welpen am Westbahnhof einfach entsorgt. Passanten beobachten das, retten den kleinen noch namenlosen Hund und bringen ihn zur Polizei. Dort übernimmt der Wiener Tierschutzverein das Hundebaby.

Ein neues Zuhause für den Kleinen ist inzwischen schon gefunden, er ist in gutem Zustand, sagt Louise Petrovic vom Tierschutzverein:
„Er sieht nicht verwahrlost aus, er ist also vom körperlichen her recht in Ordnung. Verletzt ist er auch nicht. Milben hat er zwar, aber das kann man behandeln und gut in den Griff bekommen. Der Test auf Pavo-Viren war auch negativ, das ist immer sehr gut. Und sonst geht es ihm eigentlich recht gut!“

Hier siehst du den kleinen Racker!

„Sex-Paar“ verletzt Nachbarn

Nach Beschwerde durchgedreht

Wien bleibt bei FFP2-Masken

Wo genau du sie brauchst

Frösche im Pool zu laut

Chlor-Anschlag verübt

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit

Essstörungen nehmen zu

Graz bietet Online-Therapien

Land Kärnten gehackt

IT-Angriff auf Landesverwaltung

Homeoffice gegen teuren Sprit

Sri Lanka machts vor

Russland ist siegesgewiss

3 Monate Krieg