Staupe-Virus gefährlich für Hunde

(06.04.2018) Lass deinen Hund unbedingt vor dem Staupe-Virus impfen! Die mega-gefährliche Krankheit grassiert gerade unter vielen Füchsen in Niederösterreich. Für Menschen ist der Virus ungefährlich – deine Haustiere können sich bei Kontakt mit Kot, Speichel oder Kadavern aber extrem leicht infizieren. Falls dein Hund Symptome wie hohes Fieber, Erbrechen, Durchfall oder starkes zittern hat, suche so schnell wie möglich einen Tierarzt auf.

Das Virus ist wie die Masern beim Menschen. Es kommt bei sehr vielen Tieren wie Mardern, Hunden, Bären und Füchsen vor. Die Übertragung erfolgt durch die Maulschleimhaut oder Inhalation.

Das Virus kann bei deinem Hund sogar bleibende Schäden hinterlassen, warnt Tierarzt Andreas Hecht:
"Die jährliche Impfung sorgt dafür, dass dein Hund sich nicht anstecken kann. Wenn du tote Kadaver beim Spazierengehen entdeckt, schau trotzdem drauf, dass dein Hund damit nicht in Berührung kommt - die sind nämlich hoch ansteckend!"

TikTok sperrt Profile

Fakt: Hunderte Seiten entfernt

Mordfall Leonie

Verhaftung in London

Protestmarsch gegen Activision

Sexismus in der Gaming-Branche

Baggerfahrer rastet aus

Wohnungen in Trümmern

Flughafen Verschärfungen

PCR verpflichtend

Gallup-Umfrage: Wo sind sie?

Die Impf-Skeptiker Österreichs

Hirscher verletzt

Ex-Ski-Star im Motorsport

Klagenfurt: Nichten missbraucht

30 Monate Haft