Hundefleisch-Festival: Petition

160.000 Unterschriften

(29.05.2019) Mega-Protest gegen ein barbarisches Tiergemetzel! Im chinesischen Yulin findet derzeit wieder das traditionelle Hundefleisch-Festival statt. Dabei werden tausende Hunde qualvoll getötet und verzehrt. Tierschützer in Frankreich haben jetzt bei einer Petition 160.000 Unterschriften gesammelt. Diese werden heute der chinesischen Botschaft übergeben.

Der Protest muss weitergehen, denn nach und nach denkt man in Asien um, sagt Elisabeth Penz von "Vier Pfoten":
"In Taiwan, Thailand, Malaysia und auf den Philippinen ist der Konsum von Hundefleisch inzwischen verboten. Aber natürlich gibt es auch Länder wie China, Vietnam, Südkorea oder Indonesien, wo nach wie vor Unmengen an Hunde- und Katzenfleisch gegessen werden."

Missglückte Hunderettung

Ehepaar stirbt

Tot im Park

Aktivist ist gefunden

Familienvater verstorben

Wollte mit Impfung warten

Weltrekord bei Olympia

Gold für Norwegen

Einbruch bei McDonald's

Wegen Pommes

Höchststand an Drogentoten

England schockiert

Nächste Corona-Aktion

Impfen in Bussen

Ausgangssperre für Ungeimpfte

Stadt setzt scharfe Maßnahmen