Hundehasser in Oberösterreich

(03.08.2018) Was ist denn da bloß in Oberösterreich los? Dort gibt es derzeit so viele Hundehasser-Attacken wie noch nie! Unbekannte Täter legen absichtlich mit Gift präparierte Köder in Parkanlagen aus und verstecken spitze Glasscherben in einer Hundewiese.

Hundehasser in Oberösterreich 1

Die hinterhältigen Anschläge auf Hunde häufen sich in letzter Zeit. Ein Vierbeiner ist dadurch bereits gestorben.

Johanna Stadler von der Pfotenhilfe in Lochen in Oberösterreich:
"Es sind mehrere Hunde zum Tierarzt mit schweren Vergiftungen und Verletzungen gebracht worden. In solchen Fällen wird dann immer die Gegend abgesucht, in der der Besitzer mit dem Hund spazieren zuvor war. Dort werden dann oft noch mehr präparierte Köder gefunden. Zudem kann der Tierarzt feststellen, womit der Hund vergiftet worden ist."

Mutter kommt ums Leben

Bei Wohnhausbrand

Mann wird zum Lebensretter

Kind bewusstlos im Wasser

Kundgebungen im ganzen Land

"Demokratie verteidigen"

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag