Hundesbiss: Bub in Lebensgefahr

(11.09.2018) In Wien schwebt ein einjähriger Bub nach Hundebiss in Lebensgefahr. Der Bub wird auf der Intensivstation behandelt, so eine Sprecherin des Wiener Krankenanstaltenverbundes.

Der Unfall ist gestern Abend im Bezirk Donaustadt passiert. Angaben der Rettung zufolge soll der Hund dem Kind in den Schädel, nicht ins Gesicht, gebissen haben. Der kleine Bub erlitt dabei lebensgefährliche Kopfverletzungen, wurde von der Rettung versorgt und ins Spital gebracht.

Laut Rettung dürfte der Hund nicht zur Familie des Babys gehört haben. Nähere Details sind bisher nicht bekannt.

Unwetter in Österreich

5 Menschen tot

Pensionen werden erhöht

Inflation: Etwa um die 5,8 %

"Hitzefrei" für Pferde

VGT fordert Ganztags-Regelung

Kinderleichen in Koffern

Obduktionsergebnis steht fest

Ronaldo wird verwarnt

Attacke auf Fußball-Fan

Wien erhöht Gebühren

Parken, Wasser, Kanal, Müll

Rus: Warnung vor AKW Beschuss

Backup-Systeme getroffen

Masern: Impfpflicht in DEU

Kommt sie auch in AUT?