Hurghada: Tödliche Hai-Attacke

23-jähriger Schwimmer tot

(09.06.2023) Tödliche Hai-Attacke in Hurghada! Der auch bei österreichischen Touristen beliebte Badeort in Ägypten steht unter Schock. Ein 23-jähriger Russe ist dort beim Schwimmen von einem Hai attackiert und tödlich verletzt worden. Eine Hotelangestellte soll zuvor noch die Haiflosse entdeckt und die Gäste aufgefordert haben, sofort aus dem Wasser zu kommen. Zu spät für den jungen Mann, er ist an den Folgen der Bisse verblutet.

Experten warnen aber vor falscher Panik: Haiangriffe sind extrem selten, können aber natürlich auch in Ägypten nie völlig ausgeschlossen werden.

Herbert Futterknecht von Sharkproject Austria:

"Es gibt in dieser Region viele Hai-Arten, zum Beispiel Tigerhaie, Weißspitzenhochseehaie oder auch graue Riffhaie. Trotzdem ist Panik unbegründet, man muss ohnehin immer aufpassen. Man sollte nur mit Schwimmbrille ins Meer gehen, damit man auch unter Wasser etwas sieht. Im Fall der Fälle Ruhe bewahren, möglichst aufrecht im Wasser stehen und mit beiden Händen in Richtung des Hais Druck im Wasser erzeugen."

(mc)

Krieg der Sterne?

ESA warnt vor Krieg im All

Unglück bei Schulausflug!

Mädchen (10) verstorben!

Kinder werden süchtig gemacht

WHO warnt vor Tabakindustrie

Glock Pistolen in Russland

Unsere Waffen im Einsatz?

Tiroler Bub (3) verhungert

Einvernahmen dauern an

Lebensmittel: 1 Mio. t im Müll

Beschämende Zahlen

Frauenleiche in NÖ

Passanten machen Horrorfund

"Unerwünschtes" in Mozzarella

Der große VKI-Test