Hurrikan "Lidia" unterwegs

7 Meter hohe Wellen erwartet

(10.10.2023) Der Hurrikan "Lidia" zieht mit anhaltenden Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 Kilometern pro Stunde auf die zentralmexikanische Pazifikküste zu. Der Sturm der Stärke eins von fünf auf der Hurrikanskala befand sich am Dienstag rund 380 Kilometer südwestlich des Urlaubsortes Puerto Vallarta, wie das US-Hurrikanzentrum in Miami mitteilte.

Ab Dienstagabend soll "Lidia" den Vorhersagen zufolge auf Land treffen, über dem mexikanischen Festland werde "Lidia" rasch an Kraft verlieren. Der mexikanische Wetterdienst warnte vor sehr starken Regenfällen in den Bundesstaaten Colima, Jalisco, Michoacán und Nayarit. An der Küste sei mit bis zu sieben Meter hohen Wellen zu rechnen.

Die Hurrikan-Saison beginnt im Pazifik am 15. Mai und im Atlantik am 1. Juni. Sie endet in beiden Regionen am 30. November. Tropische Wirbelstürme entstehen über warmem Ozeanwasser. Die zunehmende Erderwärmung erhöht die Wahrscheinlichkeit starker Stürme. Von einem Hurrikan spricht man ab einer Windgeschwindigkeit von 119 Kilometern pro Stunde.

(fd/apa)

Surfer auf Abwegen?

Grazer in Hochwasser-Fluss!

Josef F. in Normalvollzug!

Chance auf die Freiheit?

Mädchen (13) vermisst!

Wo ist Ilvy aus Rosental?

Hund verendet im Auto

Schwarze Hundebox am Heck

1500 Schinken gestohlen

Prosciutto-Diebe gefasst

Salzburger betrogen!

Zehntausende Euro weg!

FFF mit EU-weiter Demo

31.Mai auch in Österreich

Angriff erschüttert die Welt

Zeltlager in Rafah zerstört