Ibiza: Blickst du noch durch?

Heute Kanzler vor U-Ausschuss

(24.06.2020) Wusste die ÖVP zu türkis-blauen Regierungszeiten wirklich nichts vom Ibiza-Video? Heute müssen Bundeskanzler Sebastian Kurz, Finanzminister Gernot Blümel und Ex-Finanzminister Hartwig Löger vor dem Ibiza-U-Ausschuss aussagen. Der beschäftigt sich ja inzwischen mit weit mehr, als "nur" der Skandal-Nacht auf Ibiza. Es geht um Postenschacherei, WhatsApp-Nachrichten, FPÖ-nahe Vereine und vieles mehr. Und das könnte jetzt für alle Parteien in Österreich zum Problem werden.

Denn immer mehr Wähler verlieren nach und nach den Überblick. Und je länger der U-Ausschuss dauert, desto geringer wird auch das Interesse daran. Politikberater Thomas Hofer:
“Die Gefahr ist da, dass letztlich nur gegenseitige Anschuldigungen übrig bleiben. So etwas vermittelt den Wählerinnen und Wähler dann, dass ‘eh alle gleich‘ sind. Das sollten die Parteien also schon ernst nehmen und auch aufpassen, dass das Interesse am U-Ausschuss am Leben bleibt.“

(mc)

Ungeimpftes Ehepaar Tod

Corona-Todesfall in NÖ

Großbritannien ohne Sprit

90% der Tankstellen leer

Erdbeben auf Kreta

Mehrere Verletzte

5G: Große Ablehnung

Schweizer Studie klärt auf

Aufregung um Meghan Markle

Fragwürdige New-York-Outfits

Kind stirbt bei Grenzübertritt

Lukaschenko bekommt Schuld

Bitcoin Hamster

Pelzige Krypto-Trader

Lkw kracht in Reisebus

Rund 30 Verletzte