Illegale Techno-Party gesprengt

(14.10.2014) Ein Dance Floor, zwei DJs, Werbung im Internet – aber eben keine Genehmigung. Ein abruptes Ende mit jeder Menge Anzeigen hat eine illegale Techno-Party im obersteirischen Bad Aussee genommen. Ein 31-Jähriger motzt den Keller eines stillgelegten Betriebsgeländes zum Partybunker auf. Für die sogenannte Dark-Psy-Techno-Night hat er eigens DJs engagiert und das Event im Internet beworben. Da er die Veranstaltung allerdings nicht angemeldet hat, steht schnell die Polizei vor der Tür. Und führt unter den Partygästen auch eine äußerst erfolgreiche Drogenrazzia durch.

Manfred Niederl von der 'Steirerkrone':

“Die Beamten haben Marihuana, LSD, Speed und Kokain sichergestellt. 12 Partygäste sind deswegen auch angezeigt worden. Der Partyveranstalter selbst ist allerdings nur ein Fall für die Verwaltungsbehörde.“

4 Tage Arbeitswoche

Projekt sehr erfolgreich

Christiane Hörbiger ist tot

Österreichs Superstar wurde 84

H&M streicht 1500 Stellen

Wegen der hohen Inflation

OÖ: 10-Jährige umgefahren!

Am Schulweg von PKW erfasst

Tirol: Hafermilch-Werbespot

Großer Ärger bei Landwirtinnen

Personalmangel in der Gastro

AK-Studie: Selbst verschuldet?

Einwegwindeln vs. Umweltschutz

Stoffwindel-Comeback?

Neue AKW-Reaktoren in Ungarn!

Österr. Klage zurückgewiesen