Immer mehr Corona-Leugner

"Es gibt gar kein Virus!"

(23.11.2020) Die Infektionszahlen sind noch immer viel zu hoch, die Intensivstationen voll und dennoch glauben viele an die reine Verschwörung. Die Gruppe der Corona-Leugner wird immer größer. Laut einer aktuellen Umfrage sind sogar 30 Prozent der Österreicher der Ansicht, dass an der einen oder anderen Verschwörungstheorie etwas dran sein könnte. Einige sind sogar der fixen Überzeugung, dass es das Corona-Virus gar nicht gibt.

Diese Menschen wollen schlichtweg nicht akzeptieren, dass sie nicht alles in ihrem Leben kontrollieren können. Daher leugnen sie die Krise einfach, sagt Psychologe Peter Vitouch:
“Man kann das mit kleinen Kindern vergleichen, die sich in bestimmten Situationen die Augen und Ohren zuhalten. Sie blenden die Realität einfach für sich aus.“

Die Verschwörungstheoretiker nutzen vor allem die Sozialen Medien, um Anhänger zu gewinnen. Vitouch:
“Das ist vor allem für jene User problematisch, die eben leichte Zweifel an manchen Fakten haben. Sie stoßen in den Netzwerken auf Corona-Leugner, stellen dann fest, dass es relativ viele sind und werden dadurch noch verunsicherter.“

(mc)

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken

Baby mit Baby im Bauch!

Extrem selten

Chef darf Impfung verlangen!

Auch bei uns möglich

Rettung aus überhitztem Auto

Hund in kritischem Zustand