Impfung & Zyklus: Keine Gefahr

Studie gibt Sicherheit

(27.01.2022) Die Impfung macht dich nicht unfruchtbar! Das zeigen jetzt einmal mehr aktuelle Studien aus den USA und Norwegen. Da sich das Unfruchtbarkeitsgerücht hartnäckig hält, haben die Forscher die Regel von tausenden Frauen sechs Zyklen lang überwacht. Die erste Teilimpfung hat demnach überhaupt keinen Einfluss auf die Monatsblutung gehabt. Nach der zweiten Teilimpfung haben die Probandinnen die Regel im Schnitt einen halben Tag bis zwei Tage später bekommen. Bei allen Frauen hat sich das spätestens nach zwei Zyklen normalisiert.

Also bitte glaub den Unfruchtbarkeits-Fake-News nicht, sagt auch Gynäkologe Leonhard Loimer:
"Auch wir haben in unseren Praxen nie irgendein Problem gesehen. Aber leider wird der Wissenschaft momentan weniger geglaubt, als den Gerüchten in den Sozialen Medien. Das ist wirklich bitter, denn die Impfung macht nicht unfruchtbar. Ich empfehle sogar allen Frauen, die einen Kinderwunsch haben, sich impfen zu lassen. Denn es ist ganz wichtig, dass man während der Schwangerschaft keinen schweren Covid-Verlauf bekommt."

(mc)

OÖ: Wieder Unfall mit Fenster

Bub (3) unter Fenster begraben

ÖBB Zug aufgebrochen

Männer suchten Schlafplatz

Energy Drinks ab 18?

Altersbeschränkung gefordert

Ö: 57% der Wege per Auto

PKW weiter hoch im Kurs

Italien: Neue "Blitzer"-Regeln

Warnschilder vor Radarfallen

Sex mit 12-Jähriger: Prozess

Polizist in Graz vor Gericht

Schwerer CO2-Unfall in Salzburg

Drei Verletzte

Reparaturbonus auch für Fahrräder

Fortführung bis 2025