Impfung & Zyklus: Keine Gefahr

Studie gibt Sicherheit

(27.01.2022) Die Impfung macht dich nicht unfruchtbar! Das zeigen jetzt einmal mehr aktuelle Studien aus den USA und Norwegen. Da sich das Unfruchtbarkeitsgerücht hartnäckig hält, haben die Forscher die Regel von tausenden Frauen sechs Zyklen lang überwacht. Die erste Teilimpfung hat demnach überhaupt keinen Einfluss auf die Monatsblutung gehabt. Nach der zweiten Teilimpfung haben die Probandinnen die Regel im Schnitt einen halben Tag bis zwei Tage später bekommen. Bei allen Frauen hat sich das spätestens nach zwei Zyklen normalisiert.

Also bitte glaub den Unfruchtbarkeits-Fake-News nicht, sagt auch Gynäkologe Leonhard Loimer:
"Auch wir haben in unseren Praxen nie irgendein Problem gesehen. Aber leider wird der Wissenschaft momentan weniger geglaubt, als den Gerüchten in den Sozialen Medien. Das ist wirklich bitter, denn die Impfung macht nicht unfruchtbar. Ich empfehle sogar allen Frauen, die einen Kinderwunsch haben, sich impfen zu lassen. Denn es ist ganz wichtig, dass man während der Schwangerschaft keinen schweren Covid-Verlauf bekommt."

(mc)

Sollen Ärzte über 70 arbeiten?

Diskussion über Altersgrenze

Sechste Urlaubswoche für Alle!

Im heimischen Konzern 'Würth'

Verbote für ORF-Stars!

Keine Auftritte für Parteien

OSZE-Treffen in Wien

'Müssen' wir Russen einladen?

Burgenland: Kind belästigt!

Mann mit offener Hose

Kleinkind in Bohrloch gefallen

Aus 13m Tiefe gerettet

Riesige Rauchsäule

Großbrand in Chicago

Wohnhausbrand in Frankreich

Mutter und sieben Kinder sterben