Impfung trotz Impfpflichtpause

Kommt finanzieller Anreiz?

(10.03.2022) Keine Impfpflicht, keine Corona-Maßnahmen – wie will man die Menschen da zur Impfung bringen? Nach der Impfpflicht-Aussetzung steht die Regierung vor einem Mega-Problem. Mit Blick auf den Herbst und mögliche neue Virus-Varianten brauchen wir eine hohe Durchimpfungsrate im Land. Doch momentan gibt es einen Impfstillstand, es laufen sogar mehr Impfzertifikate ab, als neue hinzukommen. Bis Herbst könnte die Durchimpfungsrate dann völlig im Keller sein.

Virologe Norbert Nowotny:
"Da muss sich die Regierung und allen voran der neue Gesundheitsminister ganz schnell etwas einfallen lassen. Mit finanziellen Anreizen könnte man bestimmte viele zur Impfung bringen, aber das ist ja beim letzten Mal an der Durchführung gescheitert. Aber diese Idee sollte man jetzt wieder aufgreifen."

Andere Möglichkeiten sieht Nowotny leider nicht:
"Im Frühling und Sommer wird man die Menschen sonst kaum überzeugen können, sich impfen zu lassen. Wir müssen aber im Frühsommer starten, damit wir bis Herbst wirklich eine hohe Durchimpfungsrate erreichen. Also da besteht jetzt wirklich Handlungsbedarf."

(mc)

Messerattacke in Sydney

5 Menschen sterben

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber

Benko verkauft Privatjet

Will 19 Millionen

Hamas-Kommandant getötet

Bei israelischem Angriff