In Seilbahn verfangen!

Paragleiterunfall in Tirol

(19.05.2022) Ein Paragleitunfall in Hainzenberg im Tiroler Zillertal hat Mittwochnachmittag eine aufwendige Rettungsaktion nach sich gezogen. Ein 29-jähriger Paragleiter wurde laut Polizei vom Wind seitlich nach unten in die Seile der Gerlossteinbahn gedrückt, wo er in 20 Metern Höhe hängen blieb. Nachdem ein Zeuge einen Notruf abgesetzt hatte, wurde der Österreicher von Einsatzkräften geborgen und mit einem Seilbahn-Evakuierungsset abgeseilt.

Der Mann zog sich eine Rissquetschwunde am Kinn zu. Der 29-Jährige war am Startplatz Wiesenalm im Gemeindegebiet von Rohrberg zu seinem Flug gestartet. Dann flog er nach Hainzenberg, um dort durch die Thermik des "Taleinwindes" an Höhe zu gewinnen, wie es hieß. Im Einsatz standen die Bergrettung Zell am Ziller, die Feuerwehren Hainzenberg und Ramsau im Zillertal, Mitarbeiter der Bergbahn Gerlosstein, die Besatzung des Notarzthubschraubers sowie die Alpinpolizei.

(MK / APA)

Mit Bein unter Rasenmäher

Vierjährige schwer verletzt

USA: 2 Mädchen tot!

Gefährliche TikTok Challenge

80-Jährige überfallen

Fall nach Jahren geklärt

10.500€ Wasser-Rechnung

Wasserhahn läuft zwei Monate

Italien: Heißestes Jahr!

Niederschläge halbiert

Rekord bei EuroMillionen

230 Millionen Euro im Topf

Johnson will nicht zurücktreten

Premier stark angeschlagen

Wien: Wieder Maskenpflicht?

Bald im Supermarkt & Co.