Innsbruck: brennende Seniorin!

Gelöscht in Dusche!

(22.09.2022) Eine Frau steht plötzlich in Flammen! Eine Pflegerin reagiert geistesgegenwärtig, rettet ihr das Leben.

In einem Wohnheim in Innsbruck beginnt plötzlich das Bett einer 65-Jährigen zu brennen. Eine Pflegekraft reagiert sofort, schnappt die Frau bringt sie unter die Dusche und kann die Frau vor noch Schlimmeren bewahren. Ihre Kleidung brennt zu diesem Zeitpunkt bereits. Die Innsbruckerin erleidet lebensbedrohliche Verletzungen. Sie wird nach der Erstversorgung mit der Rettung in die Innsbrucker Klinik eingeliefert.

Zusammen mit anderen Kollegen und einem Handfeuerlöscher gelingt es der Pflegerin, das Bett der Seniorin, zu löschen. Die Nachlöschung wird sodann von der Berufsfeuerwehr Innsbruck durchgeführt, so die Ermittler.

Laut Polizei ist die Ursache des Feuerausbruchs noch unklar. Ermittlungen zur Klärung der Brandursache laufen.

(PS)

Tote Escort-Dame

Neue Details

Baby im Spital vertauscht

Späte Familienzusammenführung

Fall-Leonie: 1 Prozesstag

Drei Männer auf der Anklagebank

"Abstimmung" in Ukraine

Ergebnisse: "Anschluss" erwünscht

Covid-Tests gefälscht?

Ermittlungen gegen Hafenecker

Wien: Missbrauchs-Lehrer

Gibt es Mittäter?

Schüler von Lehrer erschlagen

"social" falsch geschrieben

Klimabonus erst in 4. Filiale

Geht Postfilialen das Geld aus?