Inoffizielles GTI-Treffen

Polizei greift ein

(19.04.2021) Das offizielle GTI-Treffen am Wörthersee in Kärnten ist dieses Jahr zwar abgesagt worden, dennoch haben sich am Wochenende einige GTI-Fans in der Nähe des Faaker Sees getroffen.

Rund 250 Auto-Fans sollen vor Ort gewesen sein. Die Polizei spricht dabei von "einigen Organmandaten verkehrsrechtlicher Natur". Die Höhe der Strafe liegt bei 90 Euro. Von wie vielen Mandaten die Rede ist, ist nicht bekannt. Der Bürgermeister von Finkenstein, Christian Poglitsch, spricht jedoch von laustarken Knallereien rund um den See und am beliebten Pyramidenkogel. Auch die Corona-Maßnahmen sollen dabei nicht eingehalten worden sein. Die Polizei löste das Treffen am Samstag um 20 Uhr auf.

Als zusätzliche Strafe wurde am Sonntag der beliebte Hotspot-Parkplatz bei der sogenannten "Turbokurve" gesperrt. Der Bürgermeister sprach auch von weiteren möglichen Sperren, wenn nötig. Unter den teilnehmenden Fahrzeugen waren hauptsächlich Kärntner und einige Steirer. Organisiert wurde das inoffizielle Treffen über Facebook.

(Der obere Post zeigt nicht die Situation am Wochenende.)

(LG)

Sauf-Kumpels schießen sich an

Schützen droht Haft

Keine "Matura light"

"Unfair und herablassend"

Pfizer: 1 Monat lagern

aufgetaut und ungeöffnet

Achterbahn steckt fest

Schock in Freizeitpark

Werden bald 12-Jährige geimpft?

Zulassung noch im Mai möglich

Wiener Wiesn abgesagt

Risiko laut Veranstalter zu hoch

Zutrittstests auch im Wiener Prater

Das verlangen Fahrgeschäfte

Vakzin in Tablettenform?

Das plant Pfizer