Inoffizielles GTI-Treffen

Polizei greift ein

(19.04.2021) Das offizielle GTI-Treffen am Wörthersee in Kärnten ist dieses Jahr zwar abgesagt worden, dennoch haben sich am Wochenende einige GTI-Fans in der Nähe des Faaker Sees getroffen.

Rund 250 Auto-Fans sollen vor Ort gewesen sein. Die Polizei spricht dabei von "einigen Organmandaten verkehrsrechtlicher Natur". Die Höhe der Strafe liegt bei 90 Euro. Von wie vielen Mandaten die Rede ist, ist nicht bekannt. Der Bürgermeister von Finkenstein, Christian Poglitsch, spricht jedoch von laustarken Knallereien rund um den See und am beliebten Pyramidenkogel. Auch die Corona-Maßnahmen sollen dabei nicht eingehalten worden sein. Die Polizei löste das Treffen am Samstag um 20 Uhr auf.

Als zusätzliche Strafe wurde am Sonntag der beliebte Hotspot-Parkplatz bei der sogenannten "Turbokurve" gesperrt. Der Bürgermeister sprach auch von weiteren möglichen Sperren, wenn nötig. Unter den teilnehmenden Fahrzeugen waren hauptsächlich Kärntner und einige Steirer. Organisiert wurde das inoffizielle Treffen über Facebook.

(Der obere Post zeigt nicht die Situation am Wochenende.)

(LG)

Mauna Loa spuckt wieder Lava

Weltgrößter Vulkan auf Hawaii

Kurz bei der WKStA

Tonbandmitschnitt soll aufklären

Politik-Umfrage

Unzufriedenheit enorm gestiegen

Brauereien streiken

Warnstreiks in der Steiermark

Klimaaktivisten besetzen Unis

Hörsaal an Boku besetzt

Wiener Energiebonus startet

200€ für viele Haushalte

Baustelle stürzt ein!

Drei Verletzte in Vorarlberg

ÖBB: Nichts geht mehr!

Seit Mitternacht lahmgelegt