Erstes Smartphoneverbot in Spital

(15.02.2018) Patienten filmen und fotografieren alles, deswegen zieht das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder einen Schlussstrich. Im Linzer Krankenhaus herrscht jetzt Handyverbot, weil diese zum Störfaktor für andere Patienten und Ärzte geworden sind. Zu Demonstrationszwecken oder für den nächsten Instagram-Post haben Patienten und Angehörige gefilmt und Fotos geknipst was das Zeug hält.

Mit zahlreichen Hinweistafeln weißt das Krankenhaus auf das Verbot hin, so der ärztliche Leiter Christof Bocksrucke:
"Theoretisch könnte man Menschen aus dem Krankenhaus verweisen, wenn sie sich gegen das Verbot wehren. Das ist aber nicht unser Ansinnen, wir wollen die Menschen Informieren und sie nicht hinauswerfen oder ihnen gar eine Behandlung verweigern."

Surfer auf Abwegen?

Grazer in Hochwasser-Fluss!

Josef F. in Normalvollzug!

Chance auf die Freiheit?

Mädchen (13) vermisst!

Wo ist Ilvy aus Rosental?

Hund verendet im Auto

Schwarze Hundebox am Heck

1500 Schinken gestohlen

Prosciutto-Diebe gefasst

Salzburger betrogen!

Zehntausende Euro weg!

FFF mit EU-weiter Demo

31.Mai auch in Österreich

Angriff erschüttert die Welt

Zeltlager in Rafah zerstört