Internetbetrug: 200.000 € weg

50-Jähriger tappt in Falle

(26.11.2020) Fast 200.000 Euro an Gauner überwiesen! Einen finanziellen Mega-Schaden hat ein besonders gutgläubiger Oberösterreicher erlitten. Der 50-Jährige aus Grieskirchen ist im Netz über Soziale Netzwerke auf angeblich gewinnbringende Anlagemöglichkeiten gestoßen. Hinter den vermeintlichen Anlageberatern haben sich Kriminelle versteckt, die den Mann immer wieder zu neuen Überweisungen überreden konnten. Fast 200.000 Euro hat das Opfer ins Ausland überwiesen, vom Geld und den Tätern fehlt jetzt jede Spur.

Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:
“Das Opfer ist kein Einzelfall. Erst vor wenigen Tagen hat es in Salzburg einen ganz ähnlichen Fall gegeben. Also die Leute haben viel Geld, wollen dann unbedingt noch mehr und tappen dann eben in die Falle.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung

Redeverbot in Öffis

Jetzt auch in Österreich?

Susanne Raab wird Mama

Glück bei der Familienministerin

Nutztiere im Überfluss

Krise überrollt Fleischindustrie

Bond Film wieder verschoben

Wegen Corona-Pandemie

Bei Einbruch selbst eingesperrt

Richtig blöd gelaufen

Lehrer versprechen faire Noten

Zeugnis für Distance Learning

Lehrer wegen MNS suspendiert

haben Masken verweigert