iPads lassen Babys besser lernen

(15.06.2015) Würdest du dein kleines Baby mit deinem Tablet spielen lassen? Britische Forscher empfehlen das jetzt. Laut einer aktuellen Studie sollst du schon dein sechs Monate altes Kind mit iPads und Co vertraut machen. Das würde das Gehirn besser aktivieren als herkömmliche Bücher. Und unsere Kids würden dadurch auch besser lernen. Stimmt so nicht, sagen heimische Experten. Babys können vielleicht motorische Fähigkeiten erlernen, sie verstehen aber nicht, was sie da tun.

Kinder- und Jugendpsychologe Roland Bugram:

"Lernen braucht einfach gewisse Voraussetzungen im Gehirn, also das entsprechende Nervensystem. Bei Kindern, die acht Monate alt sind, ist dieses Nervensystem noch gar nicht vorhanden. Das heißt, es ist unmöglich, dass bei Kleinkindern, Babys oder sogar Säuglingen, ein Lernen auf so einem hohen Niveau stattfindet."

Öl-Embargo: Spritwucher?

Tanken wieder unleistbar?

Wien: Fiaker-Zwischenfall

Passanten und Pferde verletzt

Hausdurchsuchung: NS-Material

In FPÖ-Finanzcause

"Mundl" ist tot

Karl Merkatz ist gestorben

Dagobert Duck wird 75

Reichste Ente der Welt

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn