Immer noch Horror in iPhone-Fabriken?

(25.06.2014) Baubeginn für das neue iPhone! Auch wenn es noch keine offiziellen Infos gibt, dürfte Apple das iPhone 6 im Herbst auf den Markt bringen. Für die Fabriken in China werden derzeit rund 100.000 Arbeiter rekrutiert. Menschenrechtsorganisationen schießen aber weiterhin scharf gegen Foxconn und andere Apple-Zulieferer wie Pegatron oder Quanta. An den schlimmen Arbeitsbedingungen in den iPhone-Fabriken hat sich bisher nur wenig geändert.

Andrea Ben Lassoued von der Organisation 'Südwind':
“Auch Minderjährige werden leider ausgebeutet. Sie müssen zu denselben Bedingungen wie Erwachsene arbeiten. Apple führt zwar Überprüfungen durch, diese sind aber fast immer angekündigt. Foxconn und Co. können sich also darauf einstellen. Wirklich geändert hat sich nichts.“

Neuer Lockdown kommt!

Hier alle Details

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November