iPhone Akku-Bug ärgert User

iPhone User weltweit kämpfen gerade mit einem mega-nervigen Bug. So wird bei den aktuellen Modellen 6s und 6s Plus in manchen Fällen der Akkustand falsch angezeigt. So hat’s den Anschein, als würde man noch locker über den Tag kommen, im nächsten Moment ist der Akku aber leer.
Skurril: Der Fehler soll nur dann auftreten, wenn User die Uhrzeit ihres iPhones manuell einstellen und nicht auf automatisch belassen.

Und so umgehst du den iPhone-Akku-Bug

In diversen Foren hagelt es Beschwerden. Markus Keßler vom Technikportal Futurezone.at:
“ Die Nutzer sprechen von unterschiedlichen Szenarien. Es gibt welche, die gemeint haben, dass es noch fast halb voll war und sich das iPhone dann plötzlich abgeschaltet hat. Das ist natürlich extrem ärgerlich für die betroffenen Nutzer. Aber Apple wird das sicher mit einem der nächsten Updates beheben, so dass man die Zeit auf Wunsch auch manuell einstellen kann.“

Warnung vor Fake-Polizist

Graz: 78.000 € futsch

Grippe gefährlich unterschätzt

4.300 Tote in zwei Jahren

Polizei sichert WhatsApp-Chat

Von Schülern in Deutschland

Inzest-Eltern töten Kinder

"Lieber tot als im Heim"

Facebook greift auf Kamera zu

Nur iPhones betroffen

Kältetelefone wieder aktiv

Ein Anruf kann Leben retten

Fahndung in Vorarlberg

Täter nach Überfall flüchtig

10.000 Euro über WhatsApp?

Der kronehit Fake-Check