iPhone Akku-Bug ärgert User

(18.01.2016) iPhone User weltweit kämpfen gerade mit einem mega-nervigen Bug. So wird bei den aktuellen Modellen 6s und 6s Plus in manchen Fällen der Akkustand falsch angezeigt. So hat’s den Anschein, als würde man noch locker über den Tag kommen, im nächsten Moment ist der Akku aber leer.
Skurril: Der Fehler soll nur dann auftreten, wenn User die Uhrzeit ihres iPhones manuell einstellen und nicht auf automatisch belassen.

Und so umgehst du den iPhone-Akku-Bug

In diversen Foren hagelt es Beschwerden. Markus Keßler vom Technikportal Futurezone.at:
“ Die Nutzer sprechen von unterschiedlichen Szenarien. Es gibt welche, die gemeint haben, dass es noch fast halb voll war und sich das iPhone dann plötzlich abgeschaltet hat. Das ist natürlich extrem ärgerlich für die betroffenen Nutzer. Aber Apple wird das sicher mit einem der nächsten Updates beheben, so dass man die Zeit auf Wunsch auch manuell einstellen kann.“

Ultima-Maßnahme: 2. Lockdown

Hängt von Spitälern ab

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!