iPhone geht an Bord in Flammen auf

(20.03.2016) Wegen einem brennenden iPhone hätte ein Flugzeug fast notlanden müssen. Auf dem Weg zum Spring Break in Hawaii geht Anna Crails iPhone 6 an Board plötzlich in Flammen auf.

Die Frau erzählt im US-TV:
"Ich hatte kurze Zeit Angst, wir würden deswegen abstürzen. Ich dachte mir, oh mein Gott, Feuer in einem Flugzeug! Das iPhone ist ganz plötzlich in Flammen aufgegangen. Ich habe es dann auf den Boden geworfen aber es ist unter einen anderen Sitz gefallen und das Feuer ist immer größer geworden. Es war extrem viel Rauch in der Kabine aber zum Glück konnte die Crew es löschen."

Die Maschine kann planmäßig in Honolulu landen. Völlig unklar ist aber, warum das iPhone Feuer gefangen hat. Sowohl bei Alaska Air als auch bei Apple laufen die Ermittlungen.

Berlin bestätigt Abhörfall

bei der deutschen Luftwaffe

Nawalny: Mutter besuchte Grab

des Kremlkritikers in Moskau

Bub erstickt im Wäschetrockner

Tragödie auf Mallorca

Zwölfjährige missbraucht

17 Tatverdächtige

"Schreitag gegen Gewalt"

In Wiener City

Bundeswehrsoldat erschoss vier Menschen

in Deutschland

Kaleen präsentiert ESC-Song

"We will rave" für Österreich

Warnstreik bis heute 17.00 Uhr

AUA-Flüge betroffen