Iraschko als Fahnenträgerin?

(27.01.2014) Der Countdown für die Olympischen Spiele in Sotschi in Russland läuft! In 12 Tagen geht es mit dem Highlight des Winters los, heute gibt das Österreichische Olympische Komitee den Rot-Weiß-Roten Kader bekannt. Und: Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier sollte die offen lesbisch lebende Skispringerin Daniela Iraschko-Stolz sein, fordern viele Stimmen. Als Zeichen gegen die Diskriminierung von Schwulen und Lesben in Russland, sagt Christian Högl von der Homosexuellen Initiative HOSI:

„Weil man zeigt, dass wir stolz auf unsere Sportlerinnen und Sportler sind. Und dass wir genauso stolz auf unsere lesbische Sportlerin sind. Ich glaube, dass das Österreichische Olympische Komitee sowieso ein bisschen Handlungsbedarf hat, weil es in der ganzen Debatte ohnehin keine besonders gute Figur gemacht hat.“

Wien: Großeinsatz der Polizei

"Schüsse" offenbar Fehlalarm

Polizist mit Messer attackiert

Kontrolle in Wien-Favoriten

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien

Rücksichtloser Auto-Raser angeklagt

wegen versuchten Mordes