Irre brutaler Raubüberfall geklärt

(12.11.2015) Gerade mal 17 Jahre alt und schon so ein Verbrechen! Entsetzen herrscht nach einem brutalen Raubüberfall auf einen Juwelier in Villach. Vier Männer stürmen in das Geschäft, bedrohen die Angestellte mit einer Pistole, setzen sie sogar mit Reizgas außer Gefecht und flüchten mit Uhren im Wert von fast 300.000 Euro.

Nach umfangreichen Ermittlungen haben jetzt in Litauen für den mutmaßlichen Haupttäter die Handschellen geklickt. Es handelt sich um einen erst 17-Jährigen! Alexander Schwab von der Kärntner Krone:

“Er ist derjenige, der mit der Waffe und dem Gas hantiert hat. Er gilt als Kopf der Bande. Nach den drei anderen Männern wird noch gefahndet, ihre Identitäten sind aber geklärt.“

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück

Streik bei A1 abgewendet!

7,3 % mehr Gehalt + Bonus!

Covid Abwasser-Analysen

Zahlen gehen zurück

Auf Baum und Kranz verzichten?

Umfrage: Jeder zweite Mann!

87-Jährige geschlagen!

Fahndung in Mattersburg

Farbe auf Scala geschüttet

Mailand: Aktivisten in Haft