Irre brutaler Raubüberfall geklärt

(12.11.2015) Gerade mal 17 Jahre alt und schon so ein Verbrechen! Entsetzen herrscht nach einem brutalen Raubüberfall auf einen Juwelier in Villach. Vier Männer stürmen in das Geschäft, bedrohen die Angestellte mit einer Pistole, setzen sie sogar mit Reizgas außer Gefecht und flüchten mit Uhren im Wert von fast 300.000 Euro.

Nach umfangreichen Ermittlungen haben jetzt in Litauen für den mutmaßlichen Haupttäter die Handschellen geklickt. Es handelt sich um einen erst 17-Jährigen! Alexander Schwab von der Kärntner Krone:

“Er ist derjenige, der mit der Waffe und dem Gas hantiert hat. Er gilt als Kopf der Bande. Nach den drei anderen Männern wird noch gefahndet, ihre Identitäten sind aber geklärt.“

Energy Drinks ab 18?

Altersbeschränkung gefordert

Ö: 57% der Wege per Auto

PKW weiter hoch im Kurs

Italien: Neue "Blitzer"-Regeln

Warnschilder vor Radarfallen

Sex mit 12-Jähriger: Prozess

Polizist in Graz vor Gericht

Schwerer CO2-Unfall in Salzburg

Drei Verletzte

Reparaturbonus auch für Fahrräder

Fortführung bis 2025

Sturz im Supermarkt inszeniert

freche Aktion von Britin

Paparazzi-Hater

Kim K´s Sohn ist aggro!