Irre: Spritplaketten vertauscht

(29.11.2017) Völlig verrückte Aktion in Salzburg: Ein Mann hat da an einer Tankstelle in St. Johann im Pongau die Spritplaketten für „Diesel“ und „Benzin“ vertauscht – zum Schaden anderer Autofahrer! Die Polizei hat den 47-jährigen Mann aus Niederösterreich jetzt ausgeforscht. Die Videoüberwachung der Tankstelle hat den Täter überführt. Der Mann ist geständig, warum er das Ganze getan hat, weiß er aber nicht mehr. Der entstandene Schaden ist groß.

Manuela Kappes von der Salzburg Krone:
"Das war eine Selbstbedienungs-Tankstelle, deshalb hat es auch niemand bemerkt. Der nächste Autofahrer, ein 77-jähriger Pensionist, hat dann versehentlich Benzin in sein Diesel-Fahrzeug getankt. Der Mann musste den ÖAMTC rufen und den Tank auspumpen lassen. Dafür hat er dann mehrere Hundert Euro bezahlen müssen."

Die ganze Story liest du in der heutigen Salzburg Krone und auf krone.at.

Schauspiel-Debüt für Pizzera

Mit seiner Verlobten V. Huber

Leonie: Prozesstag 3

Toxisch-letale Menge MDA

Mehr als 12k Neuinfektionen

Corona: Spitäler füllen sich

Job: Vernunft vs Leidenschaft

Wie hat man mehr Erfolg?

Stopp für Lobau-Tunnel?

Gewessler für den Klimaschutz

Feuerwehr im Wiener AKH

Gasgeruch sorgt für Panik

Hurrikan "Ian" bringt Chaos

Schäden noch nicht abschätzbar

Gas-Ausfall bei Schwechat

Auch ein Sabotage-Akt?