Irrer dreht auf A9 zweimal um

Völlig irre Aktion eines Alkolenkers auf der A9 in der Steiermark: Ein 43-Jähriger fährt sturzbetrunken von Graz Richtung Spielfeld. Dabei kracht er in die Leitschiene. Er beschließt einfach zurückzufahren und dreht daher seinen demolierten Wagen mitten auf der Autobahn um. Erst nach drei Kilometern Fahrt bemerkt er, dass er als Geisterfahrer unterwegs ist. Daher wendet er sein Auto erneut mitten auf der dicht befahrenen Autobahn. Manfred Niederl von der Steirerkrone:

“Inzwischen haben andere Autofahrer natürlich die Polizei verständigt. Die Beamten haben den Mann dann fixieren können. Ein Alkoholtest hat satte 1,8 Promille ergeben.“

10.000 Euro über WhatsApp?

Der kronehit Fake-Check

Instagram kopiert TikTok

Neues Feature im Test

LKW schleift Bub mit

Horror-Unfall in Wien

Venedig total überschwemmt

Bilder sorgen für Entsetzen

Schneechaos: Bürgermeister berichtet

Stromausfälle und Verkehrsprobleme

Gretas "Segel-Gemeinschaft"

YouTuber nehmen sie mit

Thiem in ATP-Halbfinale!

Sensation gelungen!

Jugendbande: 121 Straftaten

63 Mitglieder ausgeforscht