Irrer hackt Katze Pfoten ab!

(22.10.2018) Fahndung nach einem irren Tierhasser im Bezirk Zwettl! Katze “Kitty“ humpelt schwer verletzt nach Hause, ihr Besitzer bringt sie sofort zum Tierarzt. Der stellt fest, dass der Katze Teile ihrer Vorderpfoten und ihre Krallen abgetrennt worden sind. Die Verletzungen können laut Tierarzt unmöglich von einem Unfall stammen.

Johanna Stadler vom Verein “Pfotenhilfe“:
“Es wird jedes Jahr schlimmer, wir erleben wirklich immer mehr solcher völlig abartigen Tierquälereien. Es wird vergiftet, es wird verstümmelt, egal ob Pferd, Hund oder Katze. Es ist furchtbar. Und ich kann nur hoffen, dass die Täter gefasst werden und eine gerechte Strafe bekommen.“

Das Tier dürfte wohl am 19. Oktober in Lembach oder Arbesbach verstümmelt worden sein. Hinweise bitte an die nächste Polizeidienststelle.

Kroatien tritt Schengen-Raum bei

2023 ohne Grenzkontrollen

Frau nach Wien gelockt

und in Wohnung eingesperrt

Auf Rollfeld festgeklebt

Landebahn in München gesperrt

Proteste: Erste Hinrichtung

Iranischer Militär verletzt

Covid heute "andere Krankheit"

Auch neue Varianten

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück