Irrer zieht Pistole in Schulbus

(13.04.2016) Riesenschock in Kärnten! Im Bezirk Völkermarkt steigt ein 20-Jähriger sturzbetrunken in einen Schulbus und zieht plötzlich eine Pistole. Er beschimpft die 10- bis 14-jährigen Kids und bedroht sie mit dem Umbringen. Es soll sich sogar ein Schuss gelöst haben.

Thomas Leitner von der Kärntner Krone:

“Schließlich hat er die Kinder zum Aussteigen gezwungen, zum Glück ist niemandem etwas passiert. Die Schüler müssen aber vom Kriseninterventionsteam betreut werden. Der Mann ist verhaftet worden, sein Motiv ist unklar. Bei der Waffe hat es sich um eine Schreckschusspistole gehandelt.“

Frau nach Wien gelockt

und in Wohnung eingesperrt

Auf Rollfeld festgeklebt

Landebahn in München gesperrt

Proteste: Erste Hinrichtung

Iranischer Militär verletzt

Covid heute "andere Krankheit"

Auch neue Varianten

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück

Streik bei A1 abgewendet!

7,3 % mehr Gehalt + Bonus!