Irrer Zwischenfall in Wahllokal!

(15.10.2017) In der Steiermark hat es bei der Wahl einen unfassbaren Zwischenfall gegeben! Ein 77-Jähriger hat dort versucht, ein Wahllokal in Hartberg anzuzünden. Der Mann soll laut Angaben der Polizei kurz vor Mittag mit einem Benzinkanister in der Hand ins Wahllokal spaziert sein. Doch den Wahlvorsitzenden ist es zum Glück gelungen, den 77-jährigen von dieser Wahnsinnstat abzuhalten. Im Rest Österreichs verläuft die Wahl allerdings sehr ruhig: Nach österreichweitem Wahlschluss um 17 Uhr gibt’s dann die erste Hochrechnung.

Bundeswehrsoldat erschoss vier Menschen

in Deutschland

Kaleen präsentiert ESC-Song

"We will rave" für Österreich

Warnstreik bis heute 17.00 Uhr

AUA-Flüge betroffen

Nawalny-Begräbnis begonnen

Tausende Menschen versammelt

Masernfall in Therme Lutzmannsburg

in der Freizeiteinrichtung

Vierjährige aus zweitem Stock abgeseilt

Mutter angeklagt

Februar: Inflation auf 4,3%

niedrigster Wert seit Dez 2021

"Blutbad" in Gaza

Macron fordert Waffenstillstand