Arg: Der strengste Schul-Dresscode

(19.08.2015) Sei froh, dass du nicht auf diese Schule in den USA gehen musst! Denn: Auf der Woodford County High School in Kentucky sind Mädchen heim geschickt worden, weil sie zu viel Schlüsselbein gezeigt haben - kein Scherz. Nicht etwa zu viel Dekoltee oder zu viel Bauch, nein zu viel Schlüsselbein! Und dagegen wehren sich Schülerinnen jetzt in einem viel geklickten Youtube-Video!

Eines der betroffenen Mädchen sagt:
"Ich finde, unser strenger Dresscode macht Einkaufen ziemlich stressig. Denn wenn ich Shoppen gehe, dann kann ich nicht wirklich entspannen dabei. Ich kann einfach nicht das kaufen, was mir gefällt. Meistens wenn ich etwas gut finde, dann kann ich es nicht mit nehmen, weil es nicht dem Dresscode entspricht."

Der Direktor der Schule, Rob Akers, verspricht, dass sich bis Jänner 2016 die strengen Dresscode-Regeln etwas entschärfen werden:
"Wir haben versucht, gewisse Anpassungen des Dresscodes zu machen. Ich bin immer sehr offen für Neues. Aber ich denke für die Fairness und Vereinbarkeit sollte es dennoch anschaulich bleiben."

Und bis dahin werden die Mädchen wohl klamottentechnisch noch äußerst hochgeschlossen zur Schule gehen müssen!

Mauna Loa spuckt wieder Lava

Weltgrößter Vulkan auf Hawaii

Kurz bei der WKStA

Tonbandmitschnitt soll aufklären

Politik-Umfrage

Unzufriedenheit enorm gestiegen

Brauereien streiken

Warnstreiks in der Steiermark

Klimaaktivisten besetzen Unis

Hörsaal an Boku besetzt

Wiener Energiebonus startet

200€ für viele Haushalte

Baustelle stürzt ein!

Drei Verletzte in Vorarlberg

ÖBB: Nichts geht mehr!

Seit Mitternacht lahmgelegt