Einreiseverbot in Norditalien

Maßnahme gegen Coronavirus

(08.03.2020) Ein Viertel von Italiens Bevölkerung steht unter Quarantäne! Die italienische Regierung hat heute ein grundsätzliches Ein- und Ausreiseverbot für Gebiete im Norden des Landes erlassen. Das hat der italienische Regierungschef Giuseppe Conte heute Früh getwittert.

Die Lombardei und viele große Städte sollen abgeriegelt werden, die Millionenstadt Mailand und der Touristenmagnet Venedig stehen unter Quarantäne. Schuld ist das Coronavirus.

Mehr als 15 Millionen Einwohner sind betroffen. Die Maßnahme soll bis 3. April aufrechterhalten werden.

(CJ/APA)

Bühneneinsturz: Mind. 5 Tote

Horrorszenen in Mexiko

Volle Fahrt voraus!

Furiosa: A Mad Max Saga

Joost ESC Skandal

Prozess im Juni

Jessica Biels Leidensweg

Probleme beim Schwangerwerden

Zuschauerin gedemütigt

SWR distanziert sich von Pocher

Notlandung in Bangkok

Ein Passagier tot, 71 verletzt

Antarktis-Schelfeis

Eisberg in Größe Wiens ist weg

Einbrecherkönig ausgeraubt

Wien: Mit K.o.-Tropfen betäubt