Italiener kämpfen mit Gewicht

nach Corona Lock-Down

(05.05.2020) Nach dem Ende der strikten Ausgangssperren in Italien kämpft nun die Bevölkerung mit dem unerwünschten Gewicht! Während des fast zweimonatigen „Lock-down“ sind die Ausgaben für Lebensmittel der italienischen Familien um knapp 18 Prozent gestiegen. Jeder Italiener hat zudem rund zwei Kilo zugenommen.

zu viel "Comfort-Food"

In Zeiten der Heim-Isolierung wurde besonders viel für fett- und zuckerreiches „Comfort Food“ ausgegeben. Jetzt, wo Parks und Grünflächen wieder geöffnet haben und sportliche Aktivitäten im Freien wieder erlaubt sind, bemüht sich die Bevölkerung daher, Gewicht zu verlieren. Laut einer Umfrage sind rund 47 Prozent der Italiener fest entschlossen, sich mehr zu bewegen und sich gesünder zu ernähren.

(ak)

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!

Video für mehr Menschlichkeit

vom Mauthausen Komitee

Wien: Welpe in Park ausgesetzt

Das ist strafbar!

Politiker schaut Porno

Die Ausrede ist genial