Italiener repariert Schlagloch

Knapp 900€ Strafe

(15.05.2023) Ein italienischer Pensionist ergriff die Initiative und reparierte eigenständig ein Schlagloch in seiner Heimatstadt Barlassina nahe der norditalienischen Stadt Monza. Das brachte dem Mann aber Ärger ein: Er muss eine Geldstrafe von 882€ zahlen, weil er das Schlagloch mit selbst hergestelltem Bitumen asphaltierte.

Die demolierte Straße war dem Mann schon länger ein Dorn im Auge. Schon mehrmals meldete er das Ärgernis der Gemeinde. Da diese aber nicht reagierte, entschloss er das Problem selbst in die Hand zu nehmen. Er teilte ein Foto seiner Aktion auf Facebook.

Daraufhin forderte ihn die Gemeinde auf, die Straße wieder in ihre ursprüngliche Form zu bringen - inklusive Schlagloch. Und nicht nur das: er muss eine Strafe von 882€ zahlen. Er will nun eine Beschwerde gegen die Stadtpolizei und die Stadtverwaltung wegen "Unterlassung von Amtshandlungen" einlegen. "Ich hatte die Unannehmlichkeiten schon vor langer Zeit den zuständigen Behörden gemeldet, und als ich sah, dass niemand eingriff, beschloss ich, auf eigene Faust zu handeln, kurz daraufhin kam der Bußgeldbescheid", beklagt sich der Pensionist laut Medienangaben. Das Bußgeld, so der Italiener, habe er nicht vor zu bezahlen.

(EC/APA)

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung

Heftige Hagelunwetter

enorme Schäden im Bgld

13-jährige bringt Kind zur Welt

Bei Schulausflug

Inflation bei 3,5 Prozent

EU-weit fünfter Platz

Cameron Diaz ist zurück

Nach jahrelanger Pause

Otter nutzen Muschelbesteck

Sie schonen ihre Zähne

Säure-Attacke an Haustür!

Unfassbare Tat

Challenge: 14-jähriger tot

Lebensgefährliche Mutprobe