Jack Nicholson wird 85

Oscarpreisträger in Stille

(20.04.2022) Das Ende seiner Schauspielkarriere hat Jack Nicholson nie offiziell verkündet. Wird der exzentrische und geniale Leinwandstar sein berühmtes Grinsen tatsächlich nicht mehr vor der Filmkamera aufsetzen? Nach Klassikern wie "Einer flog über das Kuckucksnest", "The Shining" und als Joker in "Batman" ist der Star aus Hollywood nicht wegzudenken. Doch der dreifache Oscar-Preisträger hat sich zuletzt kaum noch öffentlich gezeigt. An diesem Freitag, 22. April, wird er 85 Jahre alt.

Interviews gibt Jack Nicholson nicht mehr, so der abschlägige Bescheid seiner Sprecherin auf eine Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Und Pläne für seinen Geburtstag? Wenn es die überhaupt gebe, so seien sie Privatsache, teilte Sandy Bresler mit. Für die Liebeskomödie "Woher weißt du, dass es Liebe ist?" mit Reese Witherspoon und Paul Rudd stand Nicholson 2010 zuletzt vor der Kamera, allerdings nur in einer kleinen Nebenrolle. Umso mehr horchte Hollywood auf, als im Februar 2017 Berichte über ein geplantes US-Remake von Maren Ades Hit-Komödie "Toni Erdmann" mit Nicholson in der schrägen Vater-Rolle kursierten. Er sei einer der besten Schauspieler überhaupt, sagte die deutsche Regisseurin damals vor der Presse in Santa Monica nach ihrem "Spirit Award"-Gewinn für "Toni Erdmann". "Es gibt so viele Filme mit ihm, die ich sehr liebe", zitierte "Variety" aus dem Interview. Sie selbst wollte bei einer Neuverfilmung aber nicht mitmischen, betonte Ade. Ein Jahr später machte Nicholson einen Rückzieher.

Im vorigen Oktober wurde der begeisterte Basketball-Fan als Zuschauer bei seinem Lieblingsteam, den Los Angeles Lakers, gesichtet. So selten sind seine Auftritte geworden, dass sich die Fotografen gleich auf den Star - mit Stoppelbart und typischer Sonnenbrille - stürzten.

Nicholsons letzter großer Auftritt auf der Oscar-Bühne liegt viele Jahre zurück. 2013 präsentierte er die Anwärter in der Top-Sparte "Bester Film". Nicholson gab sein charmantes "Killer-Lächeln" zum Besten und flirtete auch noch ungeniert mit der damals 22-jährigen Oscar-Gewinnerin Jennifer Lawrence. Er platzte mitten in ein Live-Interview hinein und überfiel die junge Gewinnerin mit Komplimenten. "Sie sehen aus wie eine frühere Freundin von mir", schwärmte der Altstar. Das Video sorgte im Netz für Lacher, der Leinwand-Macho wurde mit Spott bedacht.

Nicholson lebt zurückgezogen in seiner Villa am Mulholland Drive, in den Hügeln von Hollywood. "Ich wünsche mir noch eine letzte Romanze", räumte er 2015 in einem seltenen Interview mit der Zeitschrift "Closer" ein. Aber das werde vermutlich nicht mehr passieren. In seinem Alter fühle es sich "einfach nicht richtig an", Frauen anzumachen.

(fd/apa)

Kate Moss für Johnny Depp

Schlussplädoyers am Freitag

Obama, Clinton & Co

Waffengesetze verschärfen!

Polizei räumt Stadtstraße

95 Festnahmen

Missbrauch in Mittelschule

Mehr als 25 Betroffene

3-Jähriger stürzt aus Fenster

Einfamilienhaus in Wien

Tote Kinder: Emotionaler Coach

„Wann tun wir endlich was?“

Impfpflicht ausgesetzt

Hauptausschuss stimmt zu

Schulmassaker: Warum?

Profiler analysiert Killer