Jagd auf Schulschwänzer: Zu extrem?

(23.05.2018) Sollen Schulschwänzer wirklich gejagt werden? Auf Bayerns Flughäfen hat es in den Tagen vor Pfingsten eine "Aktion Scharf" gegeben. Allein in Nürnberg hat die Polizei elf Familien erwischt, bei denen die Kinder wegen eines Pfingsturlaubs auf Anweisung der Eltern geschwänzt haben. Meist mit der Lüge, das Kind sei krank.

Gegen diese Eltern ist übrigens Anzeige erstattet worden...

Jagd auf Schulschwänzer: Zu extrem 2

Für Oberösterreichs Landesschulratspräsident Fritz Enzenhofer eine harte, wenn auch nicht völlig absurde Aktion:
"Man kann ja in Absprache mit der Schule bestimmte Tage frei bekommen. Wenn diese aber verbraucht sind, dann hat das Kind in der Schule zu sein. Das muss den Eltern klargemacht werden."

Im Netz wird jedenfalls fleißig über die Schwänzer-Razzia diskutiert. Viele User finden die Aktion völlig übertrieben, die Polizei hätte weit wichtigere Dinge zu erledigen. Von anderen gibt es ein "Daumen hoch", vor allem da diese Aktion künftig vom Schwänzen abschreckt.

Johansson-Voice: OpenAi reagiert

"Zeitweise abschalten"

Kindersitze: Ein "Nicht genügend"

Der große ÖAMTC-Test

Mordverdacht: Inder in OÖ gefasst

International gesuchte Männer

Hunde erkennen Welpenwinseln

Mamas und ihr Nachwuchs

Mikroplastik in Halsschlagader

Heimische Studie schockt!

"Tutto Gas"

Partys, Exzesse und Stau!

Kletterunfall in Weißkirchen

Mann (32) tödlich verunglückt

Wiener (33) flieht vor Feuer

Fenster-Sprung endet tödlich