Japan-Rakete fast am Mond

Start geglückt

(08.09.2023) Japan hat erfolgreich eine Sonde zum Mond geschickt, die das Mondlandegerät SLIM und ein Röntgenteleskop namens XRISM trägt. SLIM soll Technologien für präzise Mondlandungen testen und Daten für das Artemis-Projekt der USA liefern. XRISM wird den heißen Gasplasma-Wind in Galaxien erforschen. Der Raketenstart ist der erste einer japanischen Trägerrakete seit dem Fehlstart im März und soll Japans Position im globalen Satellitenstartgeschäft stärken.

Die XRISM-Mission, an der Japan in Zusammenarbeit mit der NASA und der ESA arbeitet, hat das Ziel, den heißen Gasplasma-Wind in Galaxien zu untersuchen, um Erkenntnisse über die Zusammensetzung und Entwicklung von Himmelsobjekten zu gewinnen.

(LL)

Nachwuchstalent (9) stirbt!

Tödliches Superbike Training

Ufo oder Scherz?

Der Kronehit Fakecheck

Beschwerden bei Hitzewelle

Österreicher:innen leiden

Sex im Flieger

Pärchen verhaftet

EM: Serbien droht mit Ausstieg

Hassparolen bei Match!

Vater (34) dreht durch

Kinder und Frau angegriffen

Lionel Richie hat Geburtstag

"Hello"-Star wird 75

BGLD: Bub (7) reanimiert!

Unfall im Freibad!