Japaner stiehlt 400 Schlüpfer

"Das beruhigt mich"

(18.06.2020) Kuriose Story aus Japan! Manche Räuber lassen nur Geld und Wertsachen mitgehen, andere nehmen eben auch noch Unterwäsche dazu. Ein 47-jähriger Bauarbeiter soll in den letzten Jahren 400 Schlüpfer und BHs gestohlen haben. Er ist immer wieder in Häuser und Wohnungen eingestiegen, um nach Bargeld zu suchen. Bald ist sein Fokus aber nicht mehr auf den Scheinen und Münzen gelegen.

Einmal hat der Japaner sich beim Einbruch den Schweiß wegwischen wollen, hat dabei aber statt zu einem Tuch zu Unterwäsche gegriffen. Von da an hat der 47-Jährige sein Interesse geändert. Die gestohlene Unterwäsche hat er dabei sogar selbst getragen, da es ihn beruhigen würde. Das berichten lokale Medien. Ziemlich komischer Anblick: Bei der Festnahme soll er sogar ein Spitzenhöschen getragen haben. Was sich die Frauen wohl gedacht haben, als ihre Höschen und BHs verschwunden sind?

(mt)

Mutter kommt ums Leben

Bei Wohnhausbrand

Mann wird zum Lebensretter

Kind bewusstlos im Wasser

Kundgebungen im ganzen Land

"Demokratie verteidigen"

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag